Seelenraum- Seelenwohl


"Seelenwohlraum" 

 

Für: Alle! Auch Kinder und Jugendliche, welche sich dies wünschen!

Wann:1x im Monat jeweils an einem Samstag

Zeit: 10.00 – ca. 14.00 Uhr

Ort: Jurte und freier Natur, Kreative Lebenswerkstatt in Zuzgen

Kosten einzelner Tag: Erw. CHF 150.-/ Kinder CHF 50.- 

Kosten Jahresangebot: Alle 10 Tg. Erw. 1000.- Kinder 450.-

Leitung: Franziskus Jakober, Sozialpädagoge/Gestaltungstherapeut

Platzzahl beschränkt, Anmeldung erforderlich

Ich biete das Angebot bereits ab zwei Personen an.

 

Anmeldung / Information anfordern …

 

Daten 2024: Samstag 10. Februar/ 09. März/ 13. April/ 04. Mai/01. Juni/ 10. August/ 07. September/ 12. Oktober/ 9. November/ 07. Dezember


"Seelenwohlraum" für all das was Deiner Seele gut tut. 

 

Singen,tanzen, Musik...

Malen, tonen, kreieren...

Entspannung, Meditation, Traumreisen...

Stille, Segnen, Berühren...

Märchen/ Geschichten erzählen, spielen...

Natur, räuchern, Krafttiere...

Klangschale, Trommel, Monochord...

Lachen, Weinen, Schweigen... 

 

Du bist mit Deiner Seele ein einzigartiges Wesen. Diese Seele will sich entfalten um Deine Einmaligkeit in Deiner vollen Grösse zu leben. Alles was sie braucht ist Nahrung. Diese besteht aus Liebe Licht und Wärme. Genau dafür steht dieses kreative Angebot, welches über Körper und Geist die Seele berührt.

 

„Die Seele baumeln lassen tut so Gut“!

 

Dafür öffne ich ab sofort einmal im Monat den Raum. Der Tag gestaltet sich aus den jeweiligen Bedürfnissen der Gruppe und den Impulsen des Einzelnen selbst. Wir eröffnen den Tag immer mit einer Reinigungszeremonie, lassen uns zur Ruhe kommen und segnen unser Dasein. Dann geben wir den momentanen Seelenbedürfnissen Raum, um diese Bedürfnisse („Hunger“ ) zu stillen. In einer kurzen Entspannungsreise nimmst Du wahr was für Dich nun nährend ist: Stille, Musik, malen...! Danach fügen wir die verschiedenen Bedürfnisse zu einem grossen Bankett zusammen und geben all dem Raum, wonach unsere Seelen gerufen haben. So wirst Du auch mit dem Seelenwohl der Andern beschenkt. Gemeinsam in einer kleinen Segenszeremonie beenden wir diesen Raum. Am Ende des Tages erfahren wir gegenseitiges Getragen sein, Ermutigung und Bestärkung für unseren Lebensalltag. So entfaltet sich unsere Seele ohne Anstrengung und wir können erfahren, wie wir uns selbst und die Welt mit dieser Seelenkraft bereichern.

 

Seelenwohl, ein Gedankenspiel

 

Wo, wann und wie ist meiner Seele wohl? Was tut wo, wann und wie meiner Seele wohl? Niemand kennt diese Antwort und wahrscheinlich gibt es dafür auch keine eindeutige und allumfassende. Vielleicht ist so ein "Seelenwohlraum" einfach mit nichts weiterem als mit Liebe gefüllt. Egal, wer wir sind, wo wir sind und wie alt wir sind, unsere Seele ist vielleicht immer danach bestrebt sich wohl zu fühlen. Doch wo in unserem Alltag ist Platz dafür? Wann kommt dieser Augenblick indem ich mich meiner Seele hingeben kann um ihr das zukommen zu lassen was mich wohlergehen lässt?

 

Wikipedia erklärt den Begriff der Seele wie folgt:

 

„Was ist die Seele einfach erklärt: Die Seele ist ein Teil des Menschen. Sie ist nicht materiell, man kann sie also nicht anfassen, sehen oder schmecken. Mit der Seele meint man das, was den Menschen ausmacht, den eigentlichen Menschen als einzelnes Wesen, das es so nicht ein zweites Mal gibt. Die Seele fühlt, denkt und hat ein Bewusstsein.“

 

Wenn dies so ist, dann ist dies der ausschlaggebende Teil meines Seines. Diese Energie macht mich aus, ist einmalig und fühlt, denkt und hat ein Bewusstsein. Wäre es da nicht einfach logisch, dass wir uns genau dieser Energie widmen, und dies ins Zentrum unseres Alltags stellen? Doch unsere Gesellschaft/ Gemeinschaft auf Erden hat etwas ganz anderes ins Zentrum gestellt: Leistung! Die Seele jedoch ist unser Zentrum und unsere Essenz. So empfinde ich das. Je mehr wir mit unserer Seele verbunden sind um so beseelter ist das was wir tun und gestalten! Kann es sein dass gerade deswegen, weil diese Seelenverbundenheit fehlt, uns unser Leben auf diesem Planeten oft müde und traurig macht? Kann es sein dass es uns an "Seelenwohlräumen" fehlt und wir uns danach sehnen darin auszuruhen um unsere Seelenkräfte wieder aufzutanken? Unser Alltag lässt da nicht viel Raum dafür, denn so vieles lenkt uns ab mit Dingen wie Anrufe tätigen, Alltag bewältigen, Geld verdienen...was unsere Seele nicht unbedingt nährt.

Was, wenn wir wieder einen Zugang zu unserem Seelenwohl finden können, wenn unsere Seelen sich wieder öffnen und miteinander in Resonanz treten können? Was, wenn diese Energie wieder frei werden kann indem wir uns diesem Seelenwohl immer mehr zuwenden? Kann es sein dass damit auch unser Leben wieder beseelter wird, unser Alltag wieder freudiger und heller scheint. Ja, dass vielleicht sogar das was wir erschaffen als Menschheit, wieder beseelter ist? Beseelte Wohnungen, Fahrzeuge, Landschaften und Gemeinschaften, welche uns gegenseitig bis in die Seele erfreuen?

 

Ich glaube daran und öffne dafür einmal im Monat diesen "Seelenwohlraum" für alle. Gemeinsam erschaffen wir was unserer Seele gut tut und lassen zu, dass wir darin berührt und unserer Seele wieder bewusst werden, damit wir unsere Einmaligkeit beseelt zu leben wagen.